Zitronenmelissen Sirup, leicht für Anfänger

Zitronenmelissen Sirup, leicht für Anfänger

da ich durch das schlechte Wetter das Holunderblüten sammeln schlichtweg versäumt habe bin ich über meine riesigen Büsche von Melissenzweigen hergefallen.

Das Rezept ist sowohl für Melisse, Holunder oder auch Lavendel gedacht.

Zutaten für ca. 3,5 Liter Sirup

ca. 7-8 Handvoll Zitronenmelissenblätter

3 kg Zucker

2 unbehandelte Orangen

3 unbehandelte Zitronen

50 g Zitronensäure

2 L Wasser

Zubereitung:

Die Melissenblätter von den Stängel zupfen und abbrausen. Orangen und Zitronen waschen und in Scheiben schneiden.

Einen großen Topf mit dem Wasser und den Zucker zum kochen bringen und solange köcheln bis sich der Zucker vollkommen aufgelöst hat.

Inzwischen in eine bzw. zwei große Schalen aus Glas (Pyrex oder Jena) oder Ton die Blätter und die Früchte hineingeben und dann den Zuckersirup dazu geben. Als letzes die Zitronensäure darüber rieseln.

!Alles zugedeckt mit einem Küchentuch 3 Tage ziehen lassen.

Anschließend mit einem Haarsieb das Sirupgemisch filtern und die Blätter und Früchte gut ausdrücken. Wenn nötig nochmals mit dem Sieb und einen Baumwolltuch oder einer Küchenrolle durchfiltern.

Alles gut durchrühren und in sterilisierte Flaschen füllen... Flaschen so heiß wie möglich ausspülen und die Verschlüße und Flaschenränder mit reinem Alkohol (Apotheke) abtupfen. Beim Einkochen generell immer so sauber und hygienisch wie möglich arbeiten, um Schimmelbakterien zu vermeiden.

Wenn man möchte kann man den Sirup nochmals kurz aufkochen ...dadurch verlängert sich  die Haltbarkeit.

Der Sirup hält sich kühl und dunkel gelagert 1 Jahr.

Der Sirup schmeckt köstlich frisch und fruchtig. Den Kindern wird es gefallen. Ein Schuß Sirup mit Sekt, Prosecco oder auch mit Bier aufgegossen ist natürlich auch nicht zu verachten.

Ein herrlicher Sommergenuß jetzt und eine erfrischende Erinnerung daran wenn es wieder kälter wird.