BILDERREISE DURCH DAS GARTENJAHR 2014

aller Anfang ist klein und zart ... der März 2014          man freut sich über die ersten wärmenden Sonnenstrahlen.

Die entzückende Schachbrettblume. Hat sich inzwischen selbständig versamt.

mein Katerchen Sammy freut sich auch über die ersten Tulpen


ein Bilderbuchtag im April


Zwetschken, Weichsel, Apfelbaum Blüte im April

Ein wunderschönes Foto meines Dreijährigen Pfingstrosenbaums mit rosefliederfärbigen riesigen Blütenkelchen. Blüht schon Ende April. Im ersten Jahr hat er Zwei Blüten gezeigt. Inzwischen sind es schon Fünf wunderbare Blütenkörbe geworden.

Wonnemonat Mai

Dieser Clematis Rosenbogen entwickelte sich aus einem kleinen Pflänzchen. Die Rose rechts wächst im Topf . Hier haben wir jetzt Mitte Mai, bis zum Sommer verwächst er noch zauberhaft ineinander. Der Bogen ist aus einfachen Weidenstämmen gebastelt.

Rote Pfingstrosen, verschiedene Heckenrosen und Kartoffelrosen. Die Pflanzen sind in den letzten 3 Jahren extrem hoch gewachsen. Ich schneide sie in der Breite und der Höhe in Form um für die darunterliegenden Pflanzen noch Raum und Luft zu lassen.


Dieser inzwischen prächtige Rosenbusch , konnte sich im Topf auf der Terrasse nicht entfalten . Im Garten in Kombination mit Glockenblumen ist er nach 3 Jahren fast nicht mehr zu bändigen. Zur Seite steht der Sommerflieder mit seinen wunderschönen Dunkelvioletten Blüten.

Die ersten Blüten vom Rosenbogen.

Verwunschen....

Mein Rosenbogen. Rechts , eine stark duftende gefüllte sehr elegante Kletterrose. Darunter der Pfingstrosenbaum, Buchs und Stockrose.

Links , sehr verzweigte mit hunderten gefüllten Blüten übersäete Kletterrose. Sehr lieblich und romantisch.Der Duft ist wirklich betäubend.

Dahinter blühen noch die späten weißen Pfingstrosen.Davor sieht man schon eine vielzahl an Physalis die dann im Herbst ihren grossen Auftritt haben. Ein Problem habe ich leider nicht bei der Komposition der beiden Rosenarten bedacht. Der Stammwuchs ist bei der rechten Rose ohne Blätter. Darum habe ich eine kleine Wildrose dazugepflanzt die den kahlen Stamm hoffentlich bald umspielen wird.



ein wenig später im Juni . Prachtvoll wie sich alles entwickelt. Die Clematis blüht eigentlich das ganze Jahr.Hier sieht man auch die fast weiß blühende alte Kletterrosensorte die ich in den Strauch hineinwachsen lasse. Darunter eine genauere Ansicht.

es ist nicht leicht im Hang zu arbeiten und die Naturwiese im Zaum zu behalten.

Rittersporn und Heckenrosen.

Dieser Rosenbusch wollte gar nicht wachsen. Die Knospen wurden immer wieder von den Rehen abgenascht.Endlich hat er es geschafft und blüht unbeschreiblich leuchtend. Rechts daneben ist die Beerennaschstation. Gelbe Himbeeren, Stachelbeeren. Meine 2 Essigbäume habe ich hübsch getrimmt und sie spenden auch schon etwas Schatten. Links von der Rose in Symbiose ein Geißblatt. Die Mauer berankt der Hopfen. Seine "Blüten" im Herbst sind sehr dekorativ. Eisenhut, Lilien und Echinacea teilen sich hier ihr Revier.

Hier sieht man auch sehr schön wie steil es hinauf geht. Der Hang wird regelmäßig gemäht. Die Wiese mäht der Bauer 2x im Jahr. Hier gibts natürlich auch die wunderbarsten Wildkräuter.

Juli August.....die Zeit der Sommerblüher

hier geben sich Zinien, Echinacea Pink und Creme, Astern und Phlox ein Stelldichein. Leider passierte es schon dass die Zinien komplett von den Schnecken abgefressen wurden. So wird ebenfalls der Phlox von den Rehen geliebt. Da hast du keine Chance mehr das alles relativ zur selben Zeit blüht. 2014 konnte ich schon einiges mehr zum blühen bringen. Hier möchte ich noch vergrössern um die Sommerstauden und Blüher besser in Szene zu setzen. 


Die Ringelblume die sich aus den Steinzwischenräumen zwängt hat sogar im Winter an der Hausmauer geblüht .

Hochsommerstimmung...

Ende August ....es ist sehr heiss. Blätter von Rosen und den hübschen Physalis färben sich schon ein wenig gelb.

Portugalröschen

Die Essigbäume leuchten in schönen Herbsttönen. Der Eisenhut, hier noch am Anfang seiner Blütezeit, bringt bis November noch farbliche Stimmung in den Garten.

Spätherbst.....vieles habe ich schon zurückgeschnitten....es wird schon langsam wieder lichter im Garten. Mit Wehmut denke ich an die vielen Monate wo alles brach liegt, alles unter einer Schneeschicht ruhen wird.

Die Fettgewächse mag ich auch sehr gerne. Getrocknet eine schöne Winterdekoration.

Rechts eine neu gepflanzte schöne Hortensien Art. Die morbiden Farben gefallen mir.


Jahresende Dezember......dazwischen habe ich leider wenig Zeit für Fotos gehabt.

Glaubt man nicht. Es ist fast Jahresende.

Als ich diesen Rosenbaum setzte hatte er ungefähr Türwuchshöhe. Jetzt kann ich vom Balkon aus die Blüten abschneiden. Diese Rose ist eine wunderbare Schnittrose mit langen Stielen. Leider duftet sie nicht. Hier an der Hausmauer gefällt es ihr besonders da es immer etwas wärmer ist und ein kleines Lüftchen weht.

2014 war ein wunderliches Jahr.

Am 24.12. konnte ich für meine Festtafel frische Rosen von diesem Rosenbaum schneiden. Habe sie mit Tannen und Efeu kombiniert .Diese Aufnahmen sind vom 29.12.2014

Wunderschöne Wintersonnenspiele.

Das Jahr ist zu Ende .....der Schnee ist doch noch gekommen und das heißt Schneeschaufeln. Aber meine Phoebe leistet mir Gesellschaft, wie man sieht.




















Thema: Bilderreise durch das Gartenjahr 2014

Es wurden keine Beiträge gefunden.

Liz&Sab Werkstätte

Wir stellen uns vor

Wir stellen uns vor
Hallo und Willkommen bei LIZ&SAB Graz   www.lizsab-graz.at/      ...mit Leidenschaft suchen wir nach Stoffen, alten Knöpfen und Borten, Krimskrams, Geschirr, Möbeln und vielen mehr        ob Vintage oder Retro.  Auf...